Freiheit von Scham

Tagesseminar zur Bewältigung schädlicher Schamgefühle

Toxische Schamgefühle in sich entdecken und sich davon befreien.
Schamgefühle hindern und lähmen uns. Sie unterdrücken vitale Lebensimpulse.  Aufgrund von schlechten Erfahrungen entwickeln wir automatisierte Reaktionsmuster, die für den Rest unseres Lebens unser Dasein und unsere Art in Beziehung zu sein bestimmen. Wir sehnen uns nach Kontakt, schämen uns dafür, tun daher desinteressiert, gehen freiwillig aus dem Kontakt, und ernten Desinteresse. Mit diesen Strategien haben wir unser Leben erträglich gemacht. Aber eben auch nicht mehr. Sie zu erkennen, macht es möglich, in unserer heutigen Lebensrealität anzukommen. Und die ist in der Regel viel besser, als wir bisher glauben.

Leitfragen für das Seminar:

• In welchem Lebensbereich möchteichmichmehrzeigen?

• Wie halten mich Schamgefühle davon ab?

• Wie kann ich mich von diesen schädlichen Gefühlen befreien?

Inhalte:

• Schamthemen in uns erkennen

• Verstehen wie toxische Scham Körpergefühl, Selbstwahrnehmung und Gedanken beeinträchtigt und damit unser tägliches (Er-)Leben bestimmt

• An den Ursprung der schädlichen Gefühle zurückgehen • Ressourcen in sich finden, um die Scham überflüssig werden zu lassen

• Eigene Wege in ein LebenohneScham

 

Mit Denken und Reden können wir toxische Schamgefühle in uns nicht erfassen oder verändern. Deshalb biete ich neben Fakten aus der aktuellen Trauma- und Hirnforschung Meditationen, somatischeAchtsamkeit, Austausch und therapeutische Begleitung auf Basis von Hakomi, SomaticExperiencing, NARM und weiteren hoch effektiven Traumatherapien. So kann die Wirkung der Scham auf den Ebenen Gefühle, Körper und Identität bewusst werden und neue Freiräume entstehen.


- Termine in 2017 -

Samstag 01.07. 10:00 - 19:00 Uhr

 

Gebühr: bis 7 Teilnehmer 170€, bei mehr Teilnahmern 150€ Mindestteilnehmerzahl: 6



Download
Freiheit von Scham Seminar.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'019.5 KB